• Pascalle

Glutenfreier und veganer Zopf

Zum Frühstück, zum Brunch oder auch zum Grillieren, Zopf ist einfach ein Muss in einem schweizer Haushalt! Diesen auch noch glutenfrei zu backen war Anfangs gar nicht so leicht. Umso besser, dass ich Dir hier ein Rezept dazu aufgeschrieben habe.

Ich persönlich habe meine "Züpfe" am liebsten zum Brunch. Es passt alles dazu, ob süss oder salzig, ich packe einfach alles da drauf.


Rezept


für einen Zopf oder ca. 6-8 kleine Brötchen


#glutenfrei #weizenfrei #laktosefrei #vegetarisch #vegan


Zutaten

300 g Glutenfreies Mehl (von Schär, Brot-Mix)

100 g Tapiokastärke

2 TL Salz

1 EL Zucker

1 1/2 TL gemahlene Flohsamenschalen

7 g Trockenhefe

30 g pflanzliche Margarine

100 g veganes Joghurt (zB Cashew oder Soja)

350 ml pflanzliche Milch (zB Reismilch oder Sojamilch)


etwas Buchweizenmehl zum Kneten

2 EL Sojarahm und 1 EL Olivenöl zum Bestreichen


Und so gehts

1 Mehl, Tapiokastärke, Salz, Zucker, Flohsamenschalen und Trockenhefe in eine Schüssel geben und gut vermischen.


2 Die restlichen Zutaten dazugeben und mit dem Knethacken gut aber nicht zu lange verrühren. Den Teig für 10 Minuten zur Seite stellen.


3 Nach den 10 Minuten ein Backblech mit einem Backpapier bereitstellen und eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig aus der Schüssel holen und gleich in zwei Teile teilen. Daraus jeweils einen Strang rollen (nicht zu lang und nicht zu dünn), diese übereinanderlegen und einen Zopf flechten.


4 Den Zopf auf das vorbereitete Backblech geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und bei Raumtemperatur für ca. 1.5 Stunden aufgehen lassen.


5 Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen, Sojarahm und Olivenöl vermischen um damit den Zopf zu bestreichen. Den Zopf für ca 40 Minuten im vorgeheizten Ofen Backen.


6 Herausholen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.


280 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sommersalat

Aprikosenkuchen